Home Singles Kling, Glöckchen, klingelingeling – Weihnachten für Singles
0

Kling, Glöckchen, klingelingeling – Weihnachten für Singles

Kling, Glöckchen, klingelingeling – Weihnachten für Singles
18
0

Auch die Millionen Singles unter uns müssen sich mit dem Thema Weihnachten auseinandersetzen. Auf den ersten Blick hat diese Personengruppe den Nachteil, dass sie gerade in der Weihnachtszeit kollektiv bemitleidet wird. Denken wir nur an solche Klassiker: „Bist du an Weihnachten ganz alleine? O je, du Armer!“ Wer diesem Trend als Betroffene oder Betroffener gedanklich folgt, der sorgt schon mal gleich selbst für eine schlechte Stimmung in der Vorweihnachtszeit. Doch das Stimmungstief lässt sich beheben. Und man darf nicht vergessen: Es gibt auch noch ein Leben nach Weihnachten …

Das Gute im vermeintlich Schlechten sehen!

Achten Sie unbedingt auf eine Das-halbe-Glas-ist-halbvoll-Perspektive (zugegebenermaßen oft recht schwierig). Denn schon der alte Philosoph Epiktet wusste: Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinungen, die wir von den Dingen haben. Im Klartext: Überschätzen Sie nicht die Situation von Menschen, die gerade einen Partner oder Familie haben. Oft sieht es hinter der glänzenden Fassade ganz anders aus. Machen Sie sich auch folgende Vorteile bewusst: Sie müssen keine oder wenige Pflichtbesuchstermine wahrnehmen. Und: weniger Bekannte und Verwandte – weniger Geschenke sind zu besorgen. Heißt: kein Einkaufsstress.

Weihnachtsmarkt-Hopping 2.0

Wo zieht es die Massen hin? Richtig: zu den vielen Weihnachtsmärkten. Proppenvoll. Sie können sich leicht vorstellen, dass Sie auf sehr viele Gleichgesinnte treffen werden! Wo genau? Natürlich am Glühweinstand. Mit dem einen oder anderen Partysong im Hintergrund lässt es sich recht angenehm auftreten. Und der eine oder andere Flirt ergibt sich dann ziemlich schnell. Wer weiß, vielleicht treffen Sie ja auf jemanden, mit dem Sie Weihnachten verbringen werden? Der „Leidensdruck“ ist bei vielen Singles recht hoch. Aber Achtung: Die Erwartungen nicht zu hoch schrauben. Wie Sie wissen, sorgt eine allzu engagierte Flirtmotivation für Misserfolg. Wir sehen dann auch wirklich so aus, als hätten wir es sehr nötig.

Interessante Apps – soweit das Auge reicht!

Flankierend hierzu kann man die zahlreichen Partnersuch-Apps nutzen – falls Sie dafür der Typ sind. Als Pics bieten sich natürlich Portraits mit Weihnachtsflair an. Sie am Glühweinstand oder vor einem Weihnachtsbaum. Aber ziehen Sie dafür bloß kein traditionelles Weihnachtsmann-Kostüm an – unsexy.
Falls Sie mehr der Typ fürs Reale sind, besuchen Sie doch eine oder mehrere Weihnachts-Single-Partys. Möglicherweise können Sie noch eine gute Freundin oder einen guten Freund für die Aktion gewinnen. Zu zweit kommt man mit dem andersgeschlechtlichen Gegenpart schneller ins Gespräch.

Fühle den Puls der Stadt

In Ballungsgebieten steppt der Weihnachtbär. Großstadtfeeling und Weihnachten, das passt gut zusammen. Da ist das Leben. Gehen Sie doch auf große Weihnachtsmarkt-Tour durch ihre Region. Am besten mit dem Zug. Auch dort treffen Sie auf Gleichgesinnte. Probieren Sie es mit einem gut sichtbaren Accessoire (T-Shirt- oder Jackenaufdruck), um potenzielle Gesprächspartner zu einem Smalltalk zu animieren. Wie wäre es mit „Weihnachtsmarktexperte“, „Weihnachten 2016 – ich bin dabei!“ oder „Solo an Weihnachten? Scheißegal!“ Das Ganze ist natürlich augenzwinkernd gemeint.

Wenn alles nix hilft: professionell ablenken!

Aber eins ist auch klar. In unserem Rahmen können die Tipps funktionieren. Eine Garantie gibt es aber nicht. Für den Fall, dass alle Stricke reißen, konzentrieren Sie sich an den Feiertagen vor allem auf jemanden, den Sie sehr gut kennen sollten: auf sich selbst! Ablenkung als Solist ist gerade am 24., 25. und 26.12. gefragt. Um eine positive Stimmung zu fördern, bieten sich einige Comedyfilme an. Verzichten darf man dabei auf Familien-Weihnachtsfilme, die würden schnell eine depressive Perspektive fördern. Sie können auch einen neuen Roman beginnen. Falls Sie eher an Gesellschaft gewöhnt sind: raus aus dem Haus! Alleine in den eigenen vier Wänden zu sein ist kein Garant für Glückshormone.

Fazit

You are not alone! Millionen Singles werden jedes Jahr mit dem Thema Weihnachten konfrontiert. Gehen Sie aktiv und steuernd damit um, sonst werden Sie vielleicht den Feiertagsblues hören. Bereiten Sie sich also bestmöglich vor. Wenn möglich, zapfen Sie soziale Kontakte an. Für gute Ablenkung sorgen die zahllosen Weihnachtsmärkte der Republik. Umgeben Sie sich nicht mit Menschen, die sie runterziehen. Die gibt es an Weihnachten ebenfalls wie Sand am Meer. Und denken Sie daran: Weihnachten geht auch wieder vorbei …

Foto: © Andrey Kiselev / Fotolia