Home Sex 10 Anzeichen dafür, dass Sie dringend Sex brauchen!
0

10 Anzeichen dafür, dass Sie dringend Sex brauchen!

10 Anzeichen dafür, dass Sie dringend Sex brauchen!
167
0

Dreht sich die Welt eigentlich nur um Sex? Ist das so? Nein, natürlich nicht, aber: Sie dreht sich auch um Sex! Sexlos will sich so gut wie niemand durch den Alltag quälen, abgesehen vielleicht von Asketen. Wer viel Sex hat, macht auf das soziale Umfeld in der Regel einen recht entspannten Eindruck! Er oder sie wirkt gechillt.
Auf der anderen Seite zeigen Personen „mit Druck“ ein völlig gegensätzliches Verhalten. Wer es extrem nötig hat, so richtig, könnte gelinde gesagt die glatten Wände hochgehen. Nicht nur das: Häufig besorgen es sich die Betreffenden dann selbst (1. Anzeichen). Aber das hilft auf Dauer nur bedingt!

Putzzwang – leichte Reizbarkeit – Arbeitswut

Laut Sigmund Freud können wir unsere sexuelle Energie auch verdrängen, genauer gesagt symbolisch durch bestimmte Verhaltensweisen „unten“ halten. Eine extreme Motivation zu putzen (2.) kann auf eine stark verdrängte Sexualität hindeuten, muss aber nicht. Auf der anderen Seite führt Druck auf dem Kessel hin und wieder zu Stimmungsschwankungen (3.) und hysterischem Auftreten (aus einer Mücke immer wieder einen Elefanten machen wollen). Außerdem kursiert in psychologischen Fachkreisen die Erkenntnis, dass eine unterdrückte Sexualität zu erhöhter Arbeitsmotivation bzw. -sucht (4.) führen kann.

Kunst – Sadismus – Pornokonsum

Eine andere Theorie von Freud sieht einen potenziellen Zusammenhang zwischen unterdrückter Sexualität und künstlerischem Schaffen (5.). Der Sexualtrieb würde quasi durch den sogenannten Abwehrmechanismus „Sublimierung“ in die Ästhetik umgeleitet. Na ja, wenn man sich so manche Kunstwerke anschaut, dann scheint da wohl etwas dran zu sein.
Als ziemlich gesichert gilt die Annahme, dass übertriebener Sadismus gegenüber den sexuellen Tendenzen seiner Mitmenschen oder Kindern auf eine verdrängte Sexualität hindeutet (6.). Und natürlich ist ein übermäßiger Konsum von Pornos (7.) auch ein potenzielles Anzeichen dafür, dass dem Betreffenden der reale Sex fehlt.

Themenfokussierung – freudsche Versprecher – Kampf dem Sex!

Ihnen sind vielleicht auch schon Menschen aufgefallen, die im Alltag total sexfixiert auftreten. Andauernd geht es nur um das eine Thema. Die Betreffenden können kaum anders, als auf alles und jedes mit Anzüglichkeiten zu reagieren (8.). Oder aber – ein anderes Anzeichen – es kommt zu den sogenannten freudschen Versprechern (9.). Wenn Ihnen häufiger sexuelle Begriffe „aus Versehen“ über die Lippen kommen, spricht das vielleicht für einen ausgeprägten Lust-Stau.
Zu guter Letzt kann auch ein übertriebenes Interesse an einer autoritären Erziehung (10.), bei der der Schwerpunkt auf Sanktionen bei vermeintlich unsittlichem Verhalten seitens des Kindes liegt, ein Hinweis darauf sein, dass der Betreffende es ordentlich nötig hat.

Foto: © Gpointstudio / Fotolia