Home Flirten Das perfekte erste Date – Hopp oder top?
0

Das perfekte erste Date – Hopp oder top?

Das perfekte erste Date – Hopp oder top?
13
0

Wahrscheinlich erinnert sich jeder an sein erstes „richtiges“ Date. Ein wahrhaft erhebendes Ereignis (zumindest in den meisten Fällen). Man macht sich vorab sehr viele Gedanken, Hoffnungen. Daneben erlebt man auch Stressmomente: Wie wird der Tag wohl laufen? Man weiß ja nicht, wie die Sache anläuft, beziehungsweise wie sie ausgeht.
Das erste Date kann zur allgemeinen Zufriedenheit beitragen – es kann aber auch vollends in die Hose gehen. Daher schadet es nicht, sich in Sachen erstes Date einmal schlauzumachen.

Die Vorgeschichte

„Mal sehen, was mich erwartet!“

Was das Leben lebenswert macht – das ist die Frage. In der Regel sind es die unerwarteten Dinge des Alltags, die dem Dasein die Würze verleihen. Vielleicht verpasst man den Bus – und lernt an der Haltestelle plötzlich den Traumpartner kennen; oder man bleibt mit dem Auto liegen – und dann wird einem geholfen, von einem wahren Prachtexemplar.
Wie auch immer die Dinge liegen, sodann ergibt sich auf einmal die Chance auf ein erstes Date. Was nun?

Die richtige Location

„Wo treffen wir uns?“

Wer ein richtig interessantes Date erleben möchte, der sorgt am besten für eine ordentliche Location. Die Umgebung sollte dem Anlass entsprechend ausgewählt werden. Ein exklusives Restaurant, ein ansprechendes Ambiente – so etwas in dieser Richtung sollte schon drin sein.
Das erste Date sollte etwas Besonderes sein, immerhin will man den anderen von sich überzeugen.

Das richtige Outfit

Typisch Frau, typisch Mann!

Am selbigen Abend stellt sich vorab natürlich noch die hoch spannende Frage: „Was soll ich anziehen?“ Nun, es ist nicht verkehrt, sich auf alle Eventualitäten einzustellen. Vielleicht passiert nichts, vielleicht viel. (Das ist ja gerade das Spannende.).
Im Prinzip ist es sinnvoll, modische Kleidung zu tragen, die die eigene Geschlechtsidentität kommuniziert. Männer tragen entsprechend Dressman-mäßige Klamotten, Frauen offenbaren die typische weiblich-modische Erscheinung.

Die richtige Einstellung

Alles kann, nichts muss!

Sicher, das erste Date ist wirklich eine spannende Sache. Man weiß ja im Prinzip nie, wie die Sache verläuft beziehungsweise (noch wichtiger) ausgeht. Tatsächlich zeigt die Alltagserfahrung: Wer locker an das Treffen herangeht, hat mehr vom Leben. Es gibt natürlich Menschen, die sich extrem unter Druck setzen („Heute muss alles perfekt laufen!“). Meistens führt diese Erwartungshaltung nicht zum Ziel – denn der andere spürt die Anspannung, die hohe Wertung ebenso. Wer ein bisschen larifari an die Sache herangeht, provoziert auf der Gegenseite nichts anderes als Interesse! Denn nun hat der andere ein Ziel (= Sie), das er erreichen muss.

Sich gegenseitig auf den Zahn fühlen

Langsam herantasten

Besonders für Männer gilt: immer locker bleiben, niemals den weiblichen Part bedrängen oder anzügliche Kommentare einstreuen!!! Denn: Frauen wissen in der Regel schon, dass ihr Gesprächspartner zu allen „Schandtaten“ bereit ist.
Viel reizvoller wirkt es, wenn er den Anschein wahrt, sich zurückhalten zu können. Fazit: Wer länger wartet, hat letztlich mehr davon.

Eine Prise Humor schadet nie

„Wollen wir heiraten?“

Man muss sich immer bewusst darüber sein, dass der andere ebenso nur „mit Wasser kocht“. Das heißt, wahrscheinlich ist das Gegenüber ebenso aufgeregt wie Sie. Um die Situation gegebenenfalls etwas aufzulockern, bietet sich eine Prise Humor an. Doch Vorsicht: Humor ist in der Regel relativ. Tasten Sie sich daher behutsam voran. Testen Sie, ob Ihr Humor dem Humor des anderen zumindest ähnelt. Hierzu gibt es keine Anleitung. Sie müssen es halt ausprobieren.

Der Abend an sich

Die Zeichen der Zeit erkennen

Viele Menschen schauen TV-Soaps, in denen es darum geht, dass einer den anderen „findet“. Als Zuschauer fragt man sich manchmal: „Sehen die beiden denn nicht, dass die gar nicht zusammenpassen?“ (Natürlich ist auch der umgekehrte Fall möglich.) Damit ist gemeint: Viele Menschen interpretieren die Selbst- und Fremdeinschätzung beim ersten Date falsch.
Achten Sie daher auf die Körpersprache des anderen. Sie ist ehrlicher als das gesprochene Wort.

Und wie geht es weiter?

Die Stunde der Wahrheit …

Ja, auf die große Kluft zwischen der Selbst- und Fremdwahrnehmung, die wahrscheinlich 90 Prozent aller Menschen betrifft, wurde eben schon hingewiesen. Es gilt daher die Anregung: Steuern Sie am Abend des ersten Dates auf eine Art „Entscheidung“ hin. Dann haben Sie Gewissheit. Fragen Sie am Ende des Abends, wie (ob?) die Sache weitergeht. Achten Sie dabei (wie immer) auf die Mimik des Gegenübers, sie ist „ehrlicher“.

Foto: © Oneinchpunch / Fotolia